Neues vom Topteam und vom Perspektivteam

Malin Fischer
Malin Fischer

Die 16 jährige Deutsche Meisterin der SSF-Bonn Judoabteilung erreichte bei den Judo Europameisterschaften der U18 in Sarajevo einen hervorragenden 7. Platz -57kg.
In ihrem ersten Kampf besiegte sie im Golden Score Leah Grosenvenor aus England, die 50igste der Weltrangliste.
In ihrem zweiten Kampf besiegte sie sensationell mit einem Würger die 16. der Weltrangliste, Dilay Tekin aus der Türkei, und stand somit im Viertelfinale.
Eine frühzeitige Wertung der Österreicherin Lisa Grabner - 7. der Vorjahres-EM - konnte Malin trotz unaufhörlicher Attacken nicht aufholen und musste in die Trostrunde.

Foto: DVMF

Bei den U17 Europameisterschaften in Drzonków gab es die erste Medaille für unsere SSF Mädchen Mona Laaroussi (Perspektivteam) und Judith Rippin.
Durch eine sehr gute Mannschaftsleistung holten die Mädchen des Deutschen Verbandes für Modernen Fünfkampf die Bronzemedaille in der Teamwertung. In die Wertung gingen ein: Mona Laaroussi (SSF Bonn) Platz 6 im Einzel, Annika Schneider Platz 8 im Einzel und Judith Rippin (SSF Bonn) Platz 18 im Einzel.
Für Mona und Judith war es ihr erster großer internationaler Wettkampf, daher sind die Ergebnisse noch höher zu bewerten.
Wir gratulieren ganz herzlich.
Maike Schramm

Randi Kleerbaum (Foto: S. Tasch)


Am 26. und 27. Mai trafen sich in Tübingen die besten deutschen Floorball Damen, um auf dem Kleinfeld den Meistertitel auszuspielen. Bereits in der Vorrunde spielte die Bonner Drachen sehr gut und gewannen ihre Vorrundengruppe. Das Finale war dann ein reines NRW-Duell indem die SSF Drachen die Füchse aus Dümpten mit 6:3 besiegten. Am Ende des Turniers wurde Randi Kleerbaum als Topscorerin ausgezeichnet.
Ute Pilger

Sieg für Mona Laaroussi und Smila Maier (Foto: privat)

Am ersten Juni-Wochenende fanden in Rom die Italienischen Staffelmeisterschaften der modernen Fünfkämpfer mit internationaler Beteiligung statt.
Mit Platz 1 und Platz 2 gab es einen Doppelerfolg für die Juniorinnen der modernen Fünfkämpfer der SSF Bonn.
Die Perspektivteam Sportlerinnen Mona Laaroussi und Smila Maier siegten vor ihren jungen Teamkolleginnen Alexander Sundermann und Finia Friederich.
Ute Pilger

Mona Laaroussi (Foto: M. Magunia)

Vom 11. Juni bis 19. Juni finden im polnischen Drzonkow die U 17 Europa Meisterschaften der Modernen Fünfkämpfer statt.
Im Team Deutschland werden dann auch zwei SSF Sportler stehen: Die 16-jährige Mona Laaroussi und ihr ein Jahr jüngerer Teamkollege Timon Levai.
Beide werden von ihrem Trainer Kersten Palmer am Landesleistungsstützpunkt in Bonn betreut. Beide sind Mitglied im SSF Perspektivteam.
Die Qualifikation sicherten sich die Beiden mit ihren guten Leistungen bei den Deutschen U17 Meisterschaften. Mona wurde hier Vizemeisterin und Timon belegte den dritten Platz.
Ute Pilger

Malin Fischer
Malin Fischer (Foto: M. Magunia)

Nachdem Marlin vor einigen Wochen souverän den Deutschen Titel der U 18 Judokas gewann, steht jetzt mit den U18 Europameisterschaften der nächste Saisonhöhepunkt für Malin an.
Im Verlauf der Saison konnte sie sich immer weiter steigern und viele internationale Erfolge erkämpfen. Auf dem Weg zur U18 EM in Sarajevo wird sie noch beim Cadet European Cup in Polen starten und anschließend dort ein internationales Trainingslager absolvieren. Die eigentliche EM Vorbereitung findet dann mit dem Team Deutschland in Kienbaum/ Berlin statt. Malin freut sich schon sehr auf die EM und ist sich sicher, dort weitere wichtige internationale Erfahrungen sammeln zu können.
Ute Pilger

Hannah Stegmeier
Hannah Stegmeier (Foto: M. Magunia)

Traditionell startet die Saison der Triathleten für die Jugendlichen in Forst / Ober Lausitz.
Die Perspektivteam Athletin Hannah Stegmeier startet in der Altersklasse Jugend A. Über die Distanzen von 800 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen erreichte sie in einem starken Starterfeld einen sehr guten neunten Platz.
Ihre Teamkollegin Marike Schneehagen, Altersklasse Jugend B musste verletzungsbedingt auf die Laufstrecke verzichten, zeigte aber starke Leistungen im Schwimmen und Radfahren.
Ute Pilger

Jano Rübo
Jano Rübo (Foto: M. Magunia)

Der 16 jährige Jano Rübo startete bis jetzt in der Gewichtsklasse bis 55 kg der U18 Judokas.
Nach seinem Titelgewinn bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften nutzt er jetzt die Zeit bis zum Saisonstart nach den Sommerferien, um in die nächst höhere Gewichtsklasse zu wechseln. Dies bedeutet viel Training und vor allen viel Feingefühl für die Technik und das Erlernen von neuen Kombinationen.

Ute Pilger

Silber für Naima Günther, 2. v.l. (Foto: Y. Bouchibane)

Endlich auch eine Platzierung der SSF-Bonn Judo-Abteilung im Seniorenbereich.
Naima Günther holte die Silbermedaille auf dem 33. Rhein-Ruhr-Pokal in Duisburg. In der Gewichtsklasse -63 kg schlug sie Annika Weber aus Datteln sowie Luka Oeste vom 1.GJC vorzeitig. Im Finale traf sie auf Jeannina Heider vom Stella Bevergen . Im Stand dominierte Naima, geriet aber nach 2 Minuten in einen Haltegriff aus dem sie sich nicht mehr befreien konnte.
Die nächste Gelegenheit für die SSF-Bonn Senioren Medaillen zu sammeln ist schon nächstes Wochenende in Pey-Echt, Niederlande.
Yamina Bouchibane

Auch in diesem Jahr treffen sich Ende Mai die besten Deutschen Nachwuchsschwimmer der Jahrgänge 2006 bis 2000 zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in der Europaschwimmhalle in Berlin. Für diesen Saisonhöhepunkt wurde in den letzten Wochen und Monaten sehr intensiv trainiert. Um in Berlin an den Start gehen zu können, mussten in einem Zeitraum zwischen dem 01.12.2017 und 30.04.2017 die vom Verband festgelegten Qualifikationszeiten geschwommen werden.
Für den Jugend-Mehrkampf (weiblich Jahrgang 2006 und männlich Jahrgang 2006 und 2005) qualifizierten sich die jeweils 60 besten Schwimmer Schwimmerinnen über 200m Lagen.
Die Qualifikation für die Meisterschaften war das Saisonziel der Trainingsgruppe des LLStP Bonn Rhein Sieg. Sehr froh waren die beiden Trainer Thorsten Polensky und Johannes Katzer, dass viele ihrer Sportler die Qualifiaktionszeiten schon vor einigen Wochen erreicht hatten.

Hannah Stegmaier, Nick Emde, Jara Brandenberg, Mattia Weßling, Mattia Weßling (von privat)
Hannah Stegmaier, Nick Emde, Jara Brandenberg, Mattia Weßling, Mattia Weßling (von privat)

Nach langen und harten Trainingswochen, nur unterbrochen von einige Laufevents und einem Trainingslager, können die Sportler und Sportlerinnen den Saisonstart kaum erwarten.
In den nächsten Wochen wird sich zeigen, wie sich die harte Trainingsarbeit auszahlt. Anders als in einigen anderen Ausdauersportarten steigert sich die Saison der Triathleten nicht langsam dem Saisonhöhepunkt entgegen, bereits das erste Rennen der „Heidesee-Triathlon in Forst“ ist der Start für den DTU Triathlon-Jugendcup. Diese Wettkampfserie besteht aus drei bzw. vier Triathlon Wettkämpfen, bei denen sich die besten deutschen Nachwuchstriathleten einem stetigen Leistungsvergleich stellen müssen. Anhand der Ergebnisse werden die Nominierungen für den Nachwuchskader und internationale Meisterschaften vorgenommen. Das Finale findet im Rahmen der DTU DM Junioren am 30. Juni statt.

Malin Fischer
Malin Fischer (Foto: Sebastian Tasch)

SSF- Perspektivteammitglied Malin Fischer startete beim European Cup im spanischen Fuengirola. Nach Siegen über eine Spanierin, Portugiesin und Russin musste sie sich im Poolfinale der Französin Martha Fawas geschlagen geben und kam in die Trostrunde. Dort siegte sie gegen Griffith aus Großbritannien und gegen die Französin Ragot. Im Kampf um Platz 3 verlor sie knapp mit Wazzari zu zwei Strafen und kam auf Rang 5. Ein super Ergebnis der SSF Athletin, das sie dem Kader der Europameisterschaftskämpferinnen näher rücken lässt.