Triathlon-Jugend: NRW-Kadersichtung am 09.11. in Paderborn

Neun Athleten der SSF Bonn Triathlon Jugend bei der Kadersichtung in Paderborn // Foto: A. Bodenschatz

Am Samstag, den 09.11., machten sich insgesamt neun Athletinnen und Athleten der Triathlon-Jugend, gemeinsam mit ihrem Trainer Moritz Elze, morgens früh auf den Weg nach Paderborn. Aufgrund ihrer starken Leistungen in der Wettkampfsaison 2019 im NRW- oder DTU-Cup wurden sie vom Triathlonverband NRW zur Kadersichtung eingeladen. Dabei waren Jette Klein, Julia Bodenschatz, Imke Bosch und Lukas Kurtenbach von den Schülern A, Lena Hötzschold, Lennart Müller und Moritz Hoppe von der Jugend B sowie Marike Schneehagen und Gianluca Weßling von der Jugend A. Damit kam ein Viertel der aus ganz NRW eingeladenen Athleten aus Bonn!

Im Anschluss an die Begrüßung begannen um 10:30 Uhr die Laufüberprüfungen: für die Schüler A-/Jugend B-Teilnehmer 1000 m, für die Jugend A 1500 m. Dabei konnten die SSFler ihre Laufstärke zeigen, denn alle erfüllten die vorgegebenen Normzeiten mit Bravour, die meisten von ihnen schafften sogar die höhere LK-Norm. Moritz H. ging trotz einer Fußverletzung an den Start und konnte damit seine Bestleistung zwar nicht abrufen, erreichte aber dennoch eine super Zeit; Julia, Jette, Lennart und Lukas liefen neue persönliche Bestzeiten auf dieser Distanz und Lena schaffte trotz eines geschienten gebrochenen Fingers die Norm! Trainer Moritz war mit allen sehr zufrieden!

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in einer Pizzeria stand die Schwimmüberprüfung auf dem Programm. Lena ließ diese Prüfungen aufgrund ihrer Fingerverletzung aus – sie hatte sich ohnehin durch ihren 15. Platz bei einem DTU-Cup 2019 bereits für den Kader qualifiziert. Alle anderen Starter aller Jahrgänge mussten als erstes 50 m Freistil absolvieren und auch hier konnten alle SSFler die gestellten Normen souverän erreichen. Eine größere Herausforderung stellten die doch sehr hoch angesetzten Zeiten über 200 m (Schüler A/Jugend B) bzw. 400 m (Jugend A) dar. Das intensive Schwimmtraining zahlte sich jedoch aus, denn Jette, Julia, Imke und Lennart unterboten sogar auch hier die vorgegebene schnellere LK-Norm.

Insgesamt war es eine sehr erfolgreiche Veranstaltung für die Triathlon-Jugend des SSF! Jette, Julia, Imke und Lukas wurden neu in den NRW-Kader aufgenommen, Lennart, Lena, Marike und Gianluca konnten ihren Status bestätigen. Moritz H.‘s Verletzung ließ es an diesem Tag leider nicht zu, dass er seine Bestzeiten abliefern konnte, dennoch hat er sich toll präsentiert. Für die angetretenen Athleten bedeutet es, dass sie im kommenden Jahr in den Osterferien mit den anderen NRW-Kaderathleten ins Trainingslager nach Mallorca fahren und bei den deutschlandweiten Wettkämpfen im Rahmen des DTU-Cups 2020 starten dürfen. Wir sind gespannt auf die kommenden Saison 2020!

Bericht: A. Bodenschatz

Zurück