Nachrichtenarchiv

Lucas Grünewald (Foto: A. Wienhold)
Nach einer nervenaufreibenden Aufholjagd haben die SSF Dragons Bonn das erste Spiel der Halbfinalserie gegen den SC DHfK Leipzig mit 10:6 für sich entschieden.
Das Auswärtsspiel in Leipzig wurde zum Drama – aber einem Drama mit Happy End.

Luisa Jahn (blaues Trikot) (Foto: I. Furch)

Am vergangenen Wochenende waren die Bundesliga-Floorballerinnen der SSF Dragons Bonn nochmal richtig gefordert. Zu den letzten beiden Saisonspielen mussten sie am Samstag beim deutschen Rekordmeister UHC Weißenfels und am Sonntag beim amtierenden deutschen Meister und Pokalsieger MFBC Grimma antreten.

Foto: Christian Prior

Im Auswärtsspiel beim TVA Hürth stand viel auf dem Spiel! Bei einer Niederlage hätte man den Relegationsplatz an Hürth verloren.
Dementsprechend hoch konzentriert begann die Bonner Herrenmannschaft den ersten Satz. Man führte relativ schnell mit mehreren Punkten Vorsprung und behauptete diese Führung auch bis kurz vor Satzende. Eine Aufschlagserie von Hürth machte den Satzgewinn allerdings zu Nichte. So lag man 0:1 zurück.

vlnr: Marc Ivtchenko, Kieran Martins Trempeck, Tim Janssen, Nouri Günther, Josef Ivtchenko (Foto: Y. Bouchibane)

Eine Woche nach seinem Titelgewinn auf den Westdeutschen Judo Meisterschaften bleibt der 13jährige SSF-Bonn Judoka Nouri Günther weiterhin ungeschlagen. Auf dem Bundessichtungsturnier der Altersklasse U15 im württembergischen Backnang gewann er unter den Augen des Bundestrainers U18 Bruno Tsaffak souverän die Gewichtsklasse -66kg.

Dirk Bertram

Das Spiel der 1. Herrenmannschaft bei den TTF Kreuzau ging leider 3:9 verloren.
Wir haben zwar gut gespielt, aber die Ergebnisse stimmen einfach nicht. So konnten wir einfach unsere Chancen bei vielen Satz- oder sogar Matchbällen nicht nutzen. Sechs Fünf-Satz-Spiele liefen gegen uns. So gingen gleich zu Beginn zwei Doppel in der Verlängerung des Entscheidungssatzes verloren.

Foto: I. Furch

Frühlingsgefühle? Es prickelt, wir sind heiß, wir haben Schmetterlinge im Bauch – die Playoffs gehen los. Am Samstag fährt der Bus der Dragons nach Leipzig, zum ersten Spiel der Best-of-three-Serie gegen den DHfK.

Simon Tewes + Dirk Bertram wollen für wichtige Punkte sorgen (Foto: T. Glagow)
Nach der einkalkulierten Niederlage gegen den Tabellenzweiten geht es nun wieder darum wichtige Punkte zu ergattern, um die Position im Abstiegskampf zu verbessern. Das wird schwer genug, denn aus beruflichen Gründen wird Ben Wasiljew nicht dabei sein.
Ihr seid herzlich eingeladen, unser Team zu begleiten. Abfahrt ist um 16.30 Uhr. Bitte setzt euch mit Simon (01732031625) in Verbindung, wenn ihr mitfahren wollt.
 
Samstag, 16. März 2019 um 18.00 Uhr
TTF Kreuzau  - SSF Bonn 1. Herren
Sportzentrum Kreuzau, Windener Weg, 52372 Kreuzau

Foto: I. Furch

Seit der schmerzlichen Niederlage gegen Hamburg vor knapp zwei Wochen steht fest, dass die erste Bundesligasaison SSF Floorballerinnen nach zehn regulären Saisonspielen enden wird. Vorher steht allerdings nochmal ein richtig harter Brocken auf dem Programm:

Alhassane Baldé (Foto: Fabian Ewert Design)

Der SSF Rennrollstuhlfahrer Alhassane Balde wurde bei der Sportlerwahl des Bonner Generalanzeigers jetzt zum dritten Mal zum Sportler des Monats gewählt.
Die GA-Leser honorierten damit seine Erfolge bei den IWAS World Games 2019 in Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Foto: C. Kick

Am Samstag traten die Bizeps-Volleys bereits um 15:30 Uhr auswärts in Münster gegen die Zweitvertretung des USC Münster und dem Tabellenführer der Dritten Liga West an. Von Anfang an war es ein Kopf an Kopf Rennen, was bis zum Ende des Spiels auch so bleiben sollte.


Liebe SSF-Mitglieder,
das kann allen Schwimm- und Sportfreund/innen passieren - eine Einladung zu einer Veranstaltung, bei der auch zum Tanz aufgespielt wird. Aber leider ist der letzte Tanzkurs schon ewig her oder man hat ihn sich bisher ganz gespart.

Hier hilft unsere Tanzsportabteilung!

3.v.r.: Malin Fischer (Foto: F. M. Günther)

Wieder eine Medaille für die SSF-Bonn Judoabteilung auf einer Deutschen Meisterschaft. Nach ihrer Verletzungspause meldete sich Malin Fischer, die Deutsche Meisterin des letzten Jahres in der U18, mit beeindruckender Leistung zurück. In ihrem 1. Jahr der U21 kämpfte sie sich in Frankfurt an der Oder in der Gewichtsklasse - 57kg bis ins Halbfinale.

Foto: M. Enzensperger

Im vorletzten Heimspiel der Saison konnte die Bonner Oberligamannschaft gegen die Zweitvertretung der Solingen Volleys 3 Punkte einfahren, die im Abstiegskampf dringend benötigt werden. Gerade rechtzeitig waren einige unter der Woche teils noch kränkelnde Spieler wieder fit geworden, sodass Trainer Kaiser fast aus dem Vollen schöpfen konnte.

1. Platz für Nouri Günther (2. vl) (Foto: I. Martins)

Der SSF-Bonn Judoka holte am Samstag bei den Westdeutschen Meisterschaften der U 15 in Dormagen den Titel in der Gewichtsklasse -66kg. Nachdem er letztes Jahr Vize-Meister wurde, dominierte er in seinem letzten U15 Jahr seine Gewichtsklasse. Er gewann nicht nur alle seine Kämpfe vorzeitig, sondern bestach auch durch sein technisches Repertoire. In jedem Kampf gewann er mit unterschiedliche Techniken!

Hans Fuhrmann (Foto privat)

Wie in der letzten Sportpalette berichtet plant unser SSF Mastersschwimmer Hans Fuhrmann im Sommer den Ärmelkanal zu durchschwimmen, insgesamt 34 Kilometer zwischen Dover in England und Calais in Frankreich. Um sich an die kalten Wassertemperaturen zu gewöhnen, trainiert er seit einigen Wochen im Allner See in Hennef – im kalten Wasser, ohne Neoprenanzug.
WDR Lokalzeit Bonn hat ihn dabei beobachtet.

Foto: hat Laura Rudnick

Es sollte ein besonderes Spiel werden: zum einen wollte die SSF-Fortuna trotz der vielen vorangegangenen jecken Feiern eine gute Leistung abliefern und zum anderen wollten die Damen mit ihrer Luisa Lohmann ein unvergessliches Spiel zum Abschied haben. Dass das Ganze aber kein Selbstläufer wird, sprach Trainer Albert Klein schon in der Kabine an.

Teilnehmer Rosenmontag 2019
 
Unter diesem Motto startete die Fußgruppe beim diesjährigen Bonner Rosenmontagszug. Die Gruppe setzte sich zusammen aus aktiven Sportlern unterschiedlicher Abteilungen, Trainern, hauptamtlichen Mitarbeitern und Freunden des Vereins. Bunt gekleidet, im Outfit einer im SSF vertretenen Sportart, machte sich die Gruppe bei Wind und Regen auf den Weg. Dies trübte die Stimmung aber nur am Anfang, während man darauf wartete, endlich losgehen zu können. Auf der Zugstrecke aber, angefacht durch die Zuschauer am Straßenrand, überwog die positive Karnevalsstimmung und wie immer war es eine riesen Freude durch die Bonner Straßen zu ziehen. Vielen Dank an alle die dabei waren. Wir freuen uns auf schon auf nächstes Jahr.
 
Anne-Marie Nierkamp

 

Smilla Maier, Katharina Molkow und Alexandra Sudermann - NK2 2019 des DVMF

Der Deutsche Verband für Modernen Fünfkampf (DVMF) hat die SSF Bonn Athletinnen Smilla Maier (links oben), Katharina Molkow (rechts oben) und Alexandra Sudermann (links unten) in den Nachwuchskader 2 auf Bundesebene berufen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.

Claudia Friederich

v.l. Jano Rübo und Lino Dello Russo (Foto Y. Bouchibane)

Dem SSF-Bonn Top-Team-Mitglied Jano Rübo gelingt die Titelverteidigung bei den Deutschen Einzel-Meisterschaften der U18 in Leipzig! In einem spannenden Finale -60kg überzeugte Jano gegen den starken Vyskubov aus Hessen im Golden Score durch seinen absoluten Siegeswillen. Damit holt er auf seiner 3. Deutschen Meisterschaft seine 3. Medaille! 2017 -50kg Bronze, 2018 -55kg Gold und 2019 -60kg wiederum Gold! Ebenfalls wie im letzten Jahr holte Jano damit den einzigen Titel für den Nordrhein Westfälischen Judo Verband bei den U18 m.

Rike Schlotmann (Foto: O. Czerny)

Für die Premieren-Saison in der Bundesliga hatten sich unsere Damen vor allem eines vorgenommen: lernen, lernen, lernen. Als sich aber durch den zweiten Sieg gegen München Mitte Februar eine – zugegeben minimale – Chance auf eine Playoff-Teilnahme abzeichnete, entwickelte sich bei Mannschaft und Fans doch der Traum von der Sensation. Um diesen wahr werden zu lassen, bedurfte es u.a. einen Sieg gegen die ETV Piranhhas Hamburg sowie Schützenhilfe aus Dümpten.